Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Hilf den Kids von Rio!

      Copacabana, Zuckerhut, Karneval – typisch Rio de Janeiro. Leider auch typisch: die Favelas. Das sind die Viertel der armen Leute, in denen die Drogenbanden regieren. Hier sind sauberes Trinkwasser, gesundes Essen und anständige Schulen nur ein schöner Traum...

      Ja ich bin dabei!
      8 Menschen haben schon
      175 € online gespendet!

      Viele Mädchen und Jungen leben in den brasilianischen Städten auf der Straße. Armut, Gewalt und Diskriminierung gehören hier zum Alltag. Nicht wenige schließen sich in ihrer Not Gangs an oder werden zur Prostitution gezwungen. Die Polizei ist von Korruption durchdrungen, Drogenbanden kontrollieren ganze Stadtteile. Unsere Projekte schenken Hoffnung und machen junge Menschen aus den Favelas stark ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.


      Unsere Projekte schaffen Zirkustalente ...

      Ein Zirkuszelt mitten in der Favela: Das ist das Herzstück des Projektes Serua. Hier wirbeln die Jugendlichen an bunten Bändern durch die Luft, tanzen zusammen Hip-Hop und üben akrobatische Figuren für Aufführungen.

      Klar, dass es dabei um viel mehr als Akrobatik geht: Die Kids lernen hier Teamgeist, Respekt und Kreativität. Der Zirkus ist für sie ein Zufluchtsort in ihrem harten Alltag und eine echte Alternative zur Straße. Denn das Zelt steht auch für die Zukunft. Die Jugendlichen lernen, an einer Sache dran zu bleiben, entdecken ihre Talente und entwickeln sich weiter. Sei es im Computerkurs, im Buchclub oder bei Diskussionsrunden.

      …und helfen Knast-Kids

      Viele Kinder in Rio sind im Leben auf sich allein gestellt. Nicht selten werden sie von Banden für den Drogenhandel eingesetzt und geraten schon im jungen Alter in die Kriminalität. Vor allem afrobrasilianische Jugendliche haben es schwer und sind Zielscheibe für die Polizei. Sie müssen selbst für kleinere Ladendiebstähle jahrelang im Gefängnis sitzen. Dort stehen Missbrauch und Folter steht auf der Tagesordnung.

      Das Team von CEDECA setzt sich für solche Jugendliche ein und kümmert sich darum, dass sie ihren Weg in ein normales Leben zurück finden. Mit Hilfe der Streetworker lernen sie, Konflikte auch ohne Gewalt zu lösen und einen Weg in ein neues Leben zu finden.

      Für uns ist klar: Alle Kinder verdienen die Chance auf eine bessere Zukunft! Mach mit und unterstütze die Projekte für Favela-Kids in Brasilien!


      Ein neues Zirkuszelt für die Favela-Kids

      Ein Unwetter hat das alte Zirkuszelt komplett zerstört. Ein neues Zelt wurde erst vor Kurzem eingeweiht und muss jetzt abbezahlt werden. Auch die Ausstattung muss dringend erneuert werden, denn die Trampoline, Trapeze und Einräder fallen langsam auseinander. Jetzt sammeln wir Spenden, damit es für die Favela-Kids weiterhin heißt "Manege frei". Hilfst du uns?


      Ja ich mache mit! Damit die Zirkus-Kids nicht auf der Straße stehen...
      EINMALIG
      MONATLICH
      5 € 10 € 15 € 25 €
      ... weiter trainieren ...
      Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Pax-Bank Aachen

      Das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR e. V. ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nr. 201/5900/5748, vom 07.03.2019 für das Jahr 2017 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.