Nothilfe & Wiederaufbau

Tsunami und Erdbeben: Spenden für Indonesien

Ich unterstütze Nothilfe & Wiederaufbau in Indonesien 7 Kommentare
126 Menschen haben schon
18.364 € online gespendet!

Im Dezember hat ein Tsunami Indonesien schwer getroffen. Bitte helfen Sie den Opfern mit Ihrer Spende!

  • Die Küsten der Inseln Java und Sumatra wurden nach einem Vulkanausbruch von Flutwellen überrollt. Die Katastrophe traf die Menschen ohne Vorwarnung.
  • Unsere Partnerorganisation "Perdhaki"  hat ein medizinisches Team in die betroffene Region geschickt.  
  • MISEREOR hat für die Hilfe 30.000 EUR bereit gestellt. 
Ich unterstütze Nothilfe & Wiederaufbau in Indonesien
EINMALIG
MONATLICH
35 € 70 € 100 € 850 €
Medikamentenpakete für 70€ bedeuten schnelle Hilfe für die Verletzten.
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX      Pax-Bank Aachen

Kommentare unserer Spenderinnen und Spender


Alles jute.


Bitte spenden Sie, damit die Betroffenen bald möglichst wieder ein selbstbestimmtes Leben führen können.


Indonesier teilen das mit dir, was sie haben, auch wenn es ganz wenig ist. Diesen Menschen muss geholfen werden.

Fam. Gehrenkemper

„Niemand ist je vom Geben arm geworden“ - Anne Frank, 1941

Sebastian Pitzler

Statt einen Weihnachtsbaum zu kaufen spende ich das Geld lieber.


Spende statt Böller


Zusammenhalten hilft die Not in der Welt zu lindern.

Alwis

Wiederaufbau nach dem Erdbeben in Sulawesi

Erst vor knapp drei Monaten traf ein Erdbeben und ein danach folgender Tsunami die indonesische Insel Sulawesi. Über 2000 Menschen starben, noch immer sind tausende Menschen von der Katastrophe betroffen. Dort befindet sich die Hilfe unserer Partner vor Ort mittlerweile in einer Übergangsphase zwischen Nothilfe und Wiederaufbau.


Im Herbst 2018 haben bereits über 800 Spenderinnen und Spender die Nothilfe in Indonesien mit rund 140.000 Euro unterstützt. Dafür herzlichen Dank!


Unsere indonesischen Partner berichten, dass in Zentral-Sulawesi noch immer über 25 000 Menschen in Notunterkünften leben. Neben den tausenden zerstörten Häusern gilt es auch Straßen, Gesundheitszentren und über 100 Schulen wiederaufzubauen.

So helfen unsere Partner auf Sulawesi

Lebensmittel & Mahlzeiten: Eine Notküche versorgt Überlebende in vier Notunterkünften sowie 50 freiwillige Helferinnen und Helfer. Grundnahrungsmittel wie Reis, Speiseöl und Eier werden verteilt.


Versorgung von Babies, Kleinkindern und Frauen: Am 9.Oktober konnte eine hochschwangere Frau mit ihrem Mann zur Geburt in ein Not-Krankenhaus gebracht werden. Das Baby kam gesund zur Welt. Insgesamt 26 Babies und Kinder unter 5 Jahren werden in den Notunterkünften in besonderer Weise versorgt. Frauen erhalten nach Bedarf Hygieneartikel.


Trinkwasser & Wasseraufbereitungsmittel: Trinkwasser für über 200 überlebende Familien wird bereitgestellt. Eine Duschmöglichkeit und öffentliche Toilette wurde eingerichtet.


Landwirtschaft: Überlebende werden dabei unterstützt, ihren Lebensunterhalt wieder selbst zu erwirtschaften durch die Haltung von Hühnern und Gemüseanbau. Bauern aus der Region haben Land zur Verfügung gestellt, das die betroffenen Familien nutzen können.


Unterkünfte: Aus lokalen Materialien werden Unterstände gebaut als Alternative zu Zelten. Die Überlebenden sind dabei die Hauptakteure - sie werden in den Bau der Unterstände einbezogen und gehen somit erste Schritte, um sich ihre Zukunft wieder aufbauen zu können.


Helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Ich unterstütze Nothilfe & Wiederaufbau in Indonesien
EINMALIG
MONATLICH
35 € 70 € 100 € 850 €
Medikamentenpakete für 70€ bedeuten schnelle Hilfe für die Verletzten.
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX      Pax-Bank Aachen

MISEREOR e. V. ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nr. 201/5900/5748, vom 03.04.2018 für das Jahr 2016 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.
 


Unser Güte-Siegel

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI bescheinigt MISEREOR den verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Spenden.

Verwendung

Im Jahr 2017 machten Werbe- und Verwaltungskosten lediglich 5,9% unserer Ausgaben aus. 94,1% dienten den satzungsgemäßen Aufgaben der Projekt- und Bildungsarbeit.

Steuer

Das Finanzamt akzeptiert Ihren Zahlungsbeleg bis 200 Euro als Zuwendungsbestätigung. Unabhängig von dieser Regelung erhalten Sie von uns für Ihre Spende ab 25 Euro eine Zuwendungsbestätigung.
Jetzt Ihre Steuer-Ersparnis berechnen


Bilder aus Sulawesi unmittelbar nach der Katastrophe


Aktiv werden!

Spenden sammeln


Unterstützen Sie dieses Projekt mit einer Spendenaktion. Wir unterstützen Sie gerne dabei!

Über Spendenaktion informieren

Interview


Es kommt vor, dass für ein Spendenprojekt mehr Spenden eingehen, als MISEREOR bewilligt hat. Spendenprojekte stehen beispielhaft für die Arbeit in den von MISEREOR geförderten Projekten weltweit. Sollte das Spendenaufkommen höher als die Summe sein, die MISEREOR mit den Projektträgern vereinbart hat, schreiben wir deshalb den Überschuss Projekten mit ähnlichem Konzept gut.


Kommentare unserer Spenderinnen und Spender


wir helfen, weils uns gut geht

Walter und Hanni Müller

Unsere Herzen sind mit den Betroffenen. Wir wünschen ihnen ganz viel Kraft und Zusammenhalt und eine bessere Zukunft.

Jörg

Danke, dass ihr helft!!


Ein Tropfen auf den heißen Stein

Michael Mayer

Das eigentliche Problem unserer friedlosen Welt ist der obszöne Graben zwischen den 20 Reichen und den 80 Armen.


Lasst uns weltweit Hilfe leisten, wo nötig. Wir wollen uns beeilen, Gutes zu tun


Ich hoffe, dass sich viele Menschen solidarisch zeigen mit den Opfern der 2. großen Naturkatastrophe nach 14 Jahren in Indonesien.

Felix Schmitt

Um den durch ein Erdbeben und Tsunami betroffenen Menschen zu helfen, kann ich gern durch eine kleine Spende helfen.

anonym

Jeder von uns möchte gerne in der Not Hilfe, da ich sie selber gerade nicht brauche gebe ich sie anderen.

Steven Weiss

"They say that the best blaze burns brightest when circumstances are at their worst" May you never lose hope, even when everything seems hopeless, for there will always be someone there for you

Kodomo no Sekai

Von hier aus kann ich nicht viel tun als zu spenden und hoffe auf eine sichere Weitergabe.

Ika

Wir sind Abiturienten am Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen und haben durch verschiedene Aktivitäten Geld für unsere Abikasse gesammelt. Mit unserer Spende möchten wir allen Tsunamiopfern unser Beileid aussprechen.

Q2 des Kaiser-Karl-Gymnasiums Aachen

Indonesien ist ein wunderbares Land mit sehr gastfreundlichen Menschen. Die kann man in dieser Notsituation nicht im Stich lassen.

Stephan

Das Klima in Deutschland ist gemäßigt. In anderen Teilen der Welt ist dies anders. Dort spürt die Bevölkerung den Klimawandel viel extremer als hier. Ich möchte mit meiner Spende die Menschen, die von der Klimakatastrophe betroffen sind unterstützen.

Sarah H.

Bei so viel Not und Elend muss geholfen werden.

Bernhard u. Angelika Oelgemöller

Geben und Empfangen ist eins.

yinundyang

Vor Jahren war ich mit Freunden auf Sulawesi und war beeindruckt auch von der Herzlichkeit der Menschen. Mich berührt der Schrecken durch Erdbeben, Tsunami und Vulkanausbruch sehr. Ich wünsche Misereor und den einheimischen Partnerorganisationen viel Kraft und Ausdauer!

E. Epping

Kapituliere nicht vor der Größe der Zahl sondern denk an den Einen den Du gerade4 gerettet hast,

Alter Mann

Es tut mir sehr Leid, dass so viele Menschen durch diese Naturkatastrophen zu Tode gekommen sind. Ich hoffe, dass meine kleine Spende dazu beiträgt, weitere Todesfälle zu verhindern, in dem den Opfern das lebensnotwendigste zur Verfügung gestellt wird. Danke an die vielen Helferinnen und Helfer!

Wilfried Pott

Ich war im März 2016 in Palu. Habe dort mit so vielen fröhlichen und freundlichen Menschen das tolle Naturereignis der Sonnenfinsternis erlebt und gefeiert. Und nun das! Mein Mitgefühl gilt allen Menschen dort.

Manfred

Bitte helfen Sie diesen unglaublich lieben und herzlichen Menschen. Wir waren am Tag des Bebens in Bali und durften die Kultur und Menschen kennenlernen und es bricht mir das Herz, so viel Leid zu sehen. Diesen Menschen, die eh nicht viel besitzen, wurde alles genommen.

Ena

Bitte unterstützen auch Sie die Erdbebenopfer durch eine Spende

Karl Wehrle

Bitte helft Alle mit, um dieses Elend zu lindern!

Firma GCB Edeltraud Dzionsko

Wenn wir schon nicht vor Ort sein können, um zu helfen, dann sind wir verpflichtet, den Menschen in Not (unseren Mitmenschen, um das einmal klar zu sagen), nicht "in Gedanken", sondern durch materiell fassbares zu helfen. Erst materiell fassbares lässt Menschen in Not spüren, dass sie in ihrer Not nicht allein gelassen bleiben. Solidarität ("Nächstenliebe") - das höchste Gut kultivierter Zivilisation.

Im Auftrag der Autoren-Teams Akée van de Vrijen (Creative Tanks)

Macht mit!

Andreas

Es ist so wichtig zu verstehen, dass Hilfe selbstverständlich ist.

Sven Scholz

ein kleines zeichen des lichts

auhug

Nur ein kleiner Beitrag zur großen Not. Aber wenn viele Menschen kleine Beiträge leisten, ist effektive Hilfe möglich

Tobby Toparkus

Helfen Sie. Jedes Mittel hilft.

Julius

Jeder der kann sollte helfen

Ulla

Das Leid ist unerträglich, was diese Menschen erleben müssen. Da es uns in Deutschland so gut geht, möchte ich wenigstens mit einer Geldspende die Arbeit der Hilfsorganisationen unterstützen.

Rosi aus DD

Eine unvorstellbare Katastrophe für die Menschen in Indonesien! Etwas zu Spenden, ist das Mindeste, was wir tun können. Wir haben einfach nur Glück, dass wir in einem gemäßigten Klima leben.

Claudia Walther