Veranstaltungen


Veranstaltung

Geht doch! Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

9. September bis 9. Dezember 2018 von Bonn nach Katowice

Von Bonn (COP23) ziehen die Pilger/innen über Düsseldorf, Hannover, Dresden und Cottbus nach Berlin und weiter nach Katowice (COP24). Dort werden ab dem 3. Dezember die Spielregeln für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt. Die Ambitionen der Staaten in ihren Klimaanstrengungen müssen deutlich erhöht werden: Bisher bewegen wir uns mit den Selbstverpflichtungen der Staaten auf eine 3 Grad Celsius wärmere Welt zu. Es ist unabdingbar, dass wir einen Ausstieg aus dem Verbrennen der fossilen Energien & einen menschengerechten Umgang mit klimabedingten Schäden, Vertreibung und Migration brauchen.

Weitere Informationen und Anmeldung


Ausstellung

Mensch Macht Milch

02. - 22. November 2018, Umweltzentrum Chemnitz e.V., Umweltbibliothek, Henriettenstr. 5, 09112 Chemnitz

Die Fotoausstellung Mensch- Macht- Milch beschäftigt sich mit der Situation von Milchbauern weltweit. Sie dokumentiert, wie die Bauern und Bäuerinnen in Deutschland, Frankreich oder Burkina Faso arbeiten und wie die EU-Agrarpolitik auf diese Menschen wirkt. Ein Gemeinschaftsprojekt von: AbL, Brot für die Welt, MISEREOR, Germanwatch u.a.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag:   09.00 - 16.00 Uhr  / Mo + Do bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen


Veranstaltung

Großes Mitsing-Konzert für Aachen hilft Syrien

14. November 2018, 19.00 Uhr, Citykirche, Aachen

Mit Sängerin Tanja Raich. Singen Sie mit!

Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

Mehr Infos dazu

Weitere Informationen zur Spendenaktion der Stadt Aachen


Veranstaltung

Gibt es ein Gutes Leben in der Stadt - Is there a Good Life in the Cities?

Podiumsdiskussion:  Annäherungen an systemische Alternativen für das Leben in unseren Städten - Approaches to systemic alternatives for life in our cities

21. November 2018, 19.30 Uhr, Zollgarage Tempelhof, Flughafen Tempelhof, Berlin

Ansetzend an konkreten Vorschlägen und Initiativen für Alternativen der Stadtentwicklung diskutieren die bolivianischen und deutschen Teilnehmer/-innen des Podiumsgesprächs aus verschiedenen Perspektiven über die Notwendigkeit eines grundsätzlichen Umdenkens und radikal neuer Ansätze in Bezug auf die Konzipierung städtischen Lebens - die Notwendigkeit eines systemischen Wandels.

Weitere Informationen


Veranstaltung

Was ist aus dem Guten Leben geworden - Que le ha pasado al Vivir Bien? La implementación del concepto en bolivia

Vortrag mit Diskussion in spanischer Sprache mit Pablo Solón, Bolivien

22. November 2018, 16:00 Uhr, Freie Universität Berlin, Institute for Latin American Studies, Boltzmannstraße 1, Raum 201, 14195 Berlin

Die anfängliche Begeisterung über die Regierung Evo Morales in Bolivien in der Hoffnung auf ein neues Gesellschaftsmodell, das soziale Gerechtigkeit, ein Endes der Diskriminierung indigener Völker und die Dekolonialisierung mit einer ökologisch nachhaltigen Entwicklung verbinden würde, ist mittlerweile einer starken Ernüchterung gewichen. Was ist geworden aus dem Anspruch der Umsetzung des Vivir Bien, und wohin hat er sich entwickelt?

Weitere Informationen


Veranstaltung

„Die Kosten unserer Lebensweise“

Podiumsdiskussion: „Wie unsere imperiale Lebensweise den Globalen Süden beeinflusst und welche systemischen Veränderungen notwendig sind“, mit Ferdinand Muggenthaler, Pablo Solon und Markus Wissen.

22. November 2018, 19.30 Uhr, Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz -Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Im Podiumsgespräch wollen die Teilnehmenden den Ursachen und Folgen unserer imperialen Lebensweise nachspüren. Aus der Süd- und Nordperspektive soll darüber nachgedacht werden, welche systemischen Veränderungen notwendig sind, um die darin impliziten Ausbeutungs- und Abhängigkeitsverhältnis zu Gunsten einer gerechteren und nachhaltigeren Beziehung zwischen globalem Süde und Norden aufzulösen.

Weitere Informationen


Veranstaltung

Handlungsoptionen für Schöpfungsverantwortung

25. November 2018, 19 Uhr, Kath. Akademie, Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin

Podiumsgespräch um die Herausforderungen für die ChristInnen und ihre Kirchen in Bezug auf die Notwendigkeit eines systemischen Wandels für eine sozial und ökologisch nachhaltige Zukunftsgestaltung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung


Demonstration

Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt!

1. Dezember 2018, 12.00 Uhr, zeitgleich in Berlin und Köln

Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohle-Kommission in Berlin. Während die Welt über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht - und schnell aus der Kohle aussteigt. Die Zeit drängt: Das hat uns der Hitzesommer 2018 erneut bewusst gemacht.
Doch die Große Koalition versagt beim Klimaschutz: Das Klimaschutzziel 2020? Aufgegeben. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien? Ausgebremst. Der Ausstieg aus der Kohle? Aufgeschoben.

Das wollen und werden wir ändern. Zusammen mit vielen tausend Menschen vor den Toren des größten Braunkohlereviers Europas, und in Berlin, vor der Haustür der Bundesregierung. Wir forden: Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt!

Weitere Informationen zur Veranstaltung


ZDF-Spendengala

Show "Die schönsten Weihnachts-Hits"

05. Dezember 2018, 20.15 Uhr, live im ZDF

Carmen Nebel präsentiert live aus München die große ZDF-Benefizgala "Die schönsten Weihnachts-Hits" zugunsten von Brot für die Welt und MISEREOR.

Alle Infos zur Spendengala


Veranstaltungen

Workshops zur Fastenaktion 2019

Jedes Jahr bietet MISEREOR Workshops und Einführungsveranstaltungen zur aktuellen Fastenaktion an. Die Veranstaltungen werden bis Ostern 2019 angeboten.

Erfahren Sie hier, wann ein Workshop in Ihrer Nähe stattfindet


Veranstaltung

MISEREOR-Hungertuchwallfahrt 2019

03. bis 10. März 2019 von München über Worms nach Köln

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns gemeinsam den Weg der Hoffnung zu gehen.

Weitere Information und Anmeldung


Fastenaktion

MISEREOR-Fastenaktion 2019

06. März bis 22. April 2019, bundesweit

Am 06. März beginnt die Fastenzeit. Informieren Sie sich über das Thema der Fastenaktion


Treffen Sie MISEREOR!

MISEREOR-Mitarbeiter bieten Vorträge und Workshops an. Gerne empfangen wir Sie als Besucher auch in der Geschäftsstelle in Aachen, im Büro Berlin oder in der Arbeitsstelle München.

Diskutieren Sie mit uns über Themen der Entwicklungszusammenarbeit oder erkunden Sie die MISEREOR-Geschäftsstelle. Natürlich informieren wir Sie auch gerne über Projekte, die Sie unterstützen können. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns eine Anfrage per E-Mail